Aus der Geschichte unserer Schule

Anfänglich war St. Peter eine Filiale von Niederwaldkirchen, daher ist unsere Schule erst seit Ende des 16. Jahrhunderts nachweisbar. Es wurden jedoch schon um 1140 Jugendliche von Geistlichen und Lehrern in St. Peter unterrichtet.

1595 wurde im Zusammenhang mit dem Bauernaufstand ein „Schulhäusl“ hinter der Kirche erstmals urkundlich erwähnt.

1774 zerstörte ein mächtiger Sturm das Schulhaus.

1877 wurde dann ein neues Volksschulgebäude hinter der Kirche errichtet, das 1989 wieder abgerissen werden musste.

1962 waren nach heftigen Unwettern schwere Wasserschäden entstanden, sodass 1967 mit dem Bau des heutigen Schulgebäudes begonnen wurde.

Zu Schulbeginn 1970/71 wurde das heutige Gebäude nach dreijähriger Bauzeit bezogen und ein Jahr später erst eingeweiht.

Seit 1990 befindet sich auch eine Expositur der Musikschule Neufelden im Haus.

1995/96 wurden Sanierungsmaßnahmen an Heizung, Wärmedämmung usw. durchgeführt.

 

Ab 7.1.2008 hatte auch ein Hort seine Heimstätte in unserer Volksschule erhalten.

Bis zu 15 Kinder wurden hier ab der Mittagszeit verköstigt und betreut.

 

Im Sommer 2013 fand eine Adaptierung der Räumlichkeiten für die Schulische Tagesbetreuung und für einen neuen Musikschulraum statt. Der Ausspeisungsraum wurde im Foyer neben der Garderobe untergebracht.

 

Ab 1.9.2013 wird nun anstelle des Horts die "Schulische Tagesbetreuung" angeboten. In 2 Gruppen werden die angemeldeten SchülerInnen nach dem Mittagessen je 1 Einheit von 13-14 Uhr in einer Lernstunde von LehrerInnen der Schule betreut. Anschließend erfolgt im Feizeitteil eine Betreuung durch Fachpersonal über das Hilfswerk. Die Beteuung findet von Montag bis Donnerstag bis jeweils 16.15 Uhr statt.

 

Unser Schulhaus bietet auch Platz für verschiedenste Vereine und Veranstaltungen.

Volksschule St. Peter

am Wimberg
Pfarrerberg 3

4171 St. Peter am Wimberg

Tel.: 0043 7282 804612

Mail:

s413341@schule-ooe.at

Web-site:

http://vs-st-peter-wbg.com

Schulleitung

VD Margit Caviezel M.Ed.